Icon
Infos unter Tel.:06482/29 10-30
Mitglied der Orpea Gruppe

Mitglied der ORPEA Gruppe

Aktuelles

Heimbeiratswahl

Am 8. November 2017 wurde der neue Heimbeirat gewählt.
Die Amtszeit des vorhergehenden Beirates war abgelaufen und so wurde die Neuwahl organisiert.
Zum Wahlausschuss wurden Frau Astrid Schneider, Frau Rita Suttner und Frau Gudrun Köhler benannt.
Die Wahlveranstaltung wurde planmäßig am 08.11.2017 vormittags durchgeführt.
Ein Wahllokal, wie bei einer Gemeinde Wahl, wurde eingerichtet.
Es gab eine Wählerliste, eine Wahlkabine und eine Wahlurne für die Stimmzettel.
Alle waren mächtig aufgeregt, denn es waren wichtige Entscheidungen zu treffen.
Und hier die neuen Mitglieder: Frau Gertrude Heimann, Frau Maria Wolf, Herr Kuno Hartmann, Frau Emmi Weber, Frau Adele Kral, Frau Maria Hastrich,  zur Vorsitzenden wurde Frau Heimann gewählt.
Wir gratulieren dem neuen Heimbeirat recht herzlich und freuen uns auf die Zusammenarbeit!
Einrichtungsleiter Viktor Kelm überreichte den neuen Heimbeiratsmitgliedern Blumen und Präsente.

Winterfest

Am 25.11.2017 fand unser 1. „Winterfest“ statt. Um 16 Uhr, bei beginnender Abenddämmerung, wurde das Fest eröffnet.
Mit Feuerschalen, Fackeln und viel Beleuchtung, wurde der Innenhof unseres Hauses zum Lichtermeer.
Verkaufsstände mit hübschen Geschenkartikeln und diversen anderen Dingen wurden am frühen Nachmittag schon aufgebaut.
Auch selbstgebastelte Artikel unserer Bewohner wurden hübsch dekoriert und ebenfalls zum Verkauf angeboten.
Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt.
Bei Glühwein oder einem alkoholfreien Kalt-oder Heißgetränk, konnte man gemütlich eine Grillwurst knabbern oder eine leckere Gulaschsuppe genießen.
Auch Bürgermeister Arnold Richard Lenz war zu Gast und lies es sich nicht nehmen, den Bewohnern und den Besuchern eine schöne Adventszeit zu wünschen.
Er lobte die schöne Veranstaltung und dankte allen, die zum Gelingen beigetragen haben. Den Mitarbeitern des Senioren-Zentrums dankte er für ihre hingebungsvolle Arbeit.
Er betonte auch, wie wichtig es ist, dass es in der Gemeinde Villmar eine solche Einrichtung gibt.
Für die musikalische Unterhaltung sorgte die „Teutonia“ aus Villmar.
Nach ihrem Liedvortrag im Innenhof, verteilten sich die Teutonen im Wohnzimmer des Hauses, mischten sich unter die Anwesenden und sangen gemeinsam mit allen einige Adventslieder.
Es herrschte eine sehr harmonische Stimmung und die Bewohner, die Besucher und auch die Teutonen genossen diese Wohlfühlatmosphäre sehr.
Alle waren sich einig, dass das Fest in dieser Form auch im nächsten Jahr wieder stattfinden soll.
Vielen Dank an Alle, die zum Gelingen beigetragen haben.

Bewohner Weihnachtsfeier

Am 19.12.2017 fand unsere Bewohner  Weihnachtsfeier statt.

Das Wohnzimmer wurde schön eingedeckt und weihnachtlich dekoriert, der Weihnachtsbaum wurde aufgestellt und gemeinsam mit einigen Bewohnern geschmückt.

Um 15 Uhr begrüßte Einrichtungsleiter  Viktor Kelm  alle Anwesenden und wünschte allen ein schönes Fest und besinnliche Weihnachtstage.
Im Anschluss daran wurden gemeinsam traditionelle Weihnachtslieder gesungen.

Zur Stärkung gab es Kaffee und Kuchen und selbstgebackene Plätzchen.

Mit  Liedern und Gedichten und einen Mundartvortrag von Rudolf Laux ging es im Programm weiter.

Ein Höhepunkt war der Besuch des Weihnachtsmannes, der mit lautem Gepolter und einem Sack voller Geschenke um die Ecke kam.
Er begrüßte Bewohner und Gäste und berichtete verschiedene Dinge aus dem Haus.
So ein Weihnachtsmann weiß eben alles!

Über die schönen Geschenke freuten sich alle sehr und entließen den Weihnachtsmann bis zum nächsten Jahr.

Frau Rita Suttner sorgte mit Ihrem Gesang, den sie mit der Gitarre begleitete, für eine stimmungsvolle Atmosphäre.

Zum Abschluss gab es dann traditionell Kartoffelsalat und Würstchen und alle waren glücklich und beseelt und freuten sich auf die kommenden Weihnachtstage.

Herzliche Einladung zum Winterfest

AZUBIs ON TOUR

Unsere Azubis aus den Senioren-Zentren Koblenz, Wallmerod, Villmar, Simmern, Niedernhausen, Limburg, Schöffengrund, Nackenheim und Mainz-Laubenheim verbrachten den Azubi on Tour Tag am 02.09.2017 mit einem Team Krimi Event in unserem Senioren-Zentrum in Mainz.

Es galt einen Täter zu überführen.
Dazu wurde zusammen mit der Event Firma IN & OUT Events aus Emmelshausen ein Drehbuch erstellt.
Die Azubis wurden in Gruppen aufgeteilt und mussten nun gemeinsam ermitteln, Zeugen befragen, Fingerabdrücke nehmen, Gipsabdrücke von Schuhprofilen nehmen und auf Spurensuche gehen.

Nach kurzer Zeit gab es schon die ersten Verdächtigten unter denen auch eine Mitarbeiterin sowie zwei Bewohnerinnen, ein angeblich neuer Azubi sowie Geschäftsführer Berthold Steffgen waren.
Die verdächtigten Personen wurden befragt, Fingerabdrücke wurde genommen und Schriftproben erstellt.
In einem Spind wurde ein Handy sichergestellt und an mehreren Tatorten recherchiert.

In der Mittagszeit durften sich die eifrigen Ermittler an einem tollen Grillbuffet stärken, um dann fit in die finale Ermittlung einzusteigen.

In Ihren Schlussplädoyes stellten die einzelnen Teams ihr Ergebnis vor und ein Täter wurde gefunden.

Der angeblich neue AZUBI wars…

Da hatten die anderen ja nochmal Glück gehabt!

Ein großer Dank geht an das komplette Team des HvB Mainz Laubenheim, sei es der Hausmeister, der die Pavillons und Zelte aufbaute, an Frau Möller Einrichtungsleitung und Herrn Hofstetter Pflegedienstleitung, die Mitarbeiter der Hauswirtschaft, das Pflegepersonal und nicht zuletzt das Küchenteam um Herrn Wilhelm, die Alle zum Gelingen des AZUBI Tages beigetragen haben.

Auch ein großes Dankeschön an Herrn Harig, regionaler Küchenmanager, der Herrn Wilhelm tatkräftig unterstützte.

Dies war ein aufregender und spannender „Azubi on Tour“ Tag.

Kirmes

Endlich war es soweit.

Am 07.09.2017 pünktlich um 15 Uhr standen die Kindergartenkinder vom Kindergarten „St. Agatha“ und vom Kindergarten „Villa Kunterbunt“ zum Kirmesauftakt bereit.
Bei herrlichem Wetter konnte es losgehen.

Die Haustechniker Anatoly Meshcheryakov und Udo Lüngen hatten den Kirmesbaum vorbereitet und schmückten ihn gemeinsam mit den Kindern.
Dann kamen die Kirmesburschen und der Baum wurde gemeinsam aufgestellt.
Die Kirmes wurde mit dem Kirmesruf der Kirmesburschen begrüßt.
Anschließend führten die Kindergartenkinder den traditionellen Kirmestanz auf, was 
natürlich nicht ohne eine Zugabe ging. Es gab großen Beifall für die Kleinen.

Nun war es Zeit für den „Quetschekuche“.
Gemeinsam wurde Kaffee getrunken und man ließ sich den leckeren selbstgemachten
Kuchen mit viel Sahne auf der Zunge zergehen.
Für die Kinder gab es Eis und Getränke und für die Kirmesburschen gab es ein kühles Bierchen.
Dies war ein toller Nachmittag mit Jung und Alt und man saß noch eine Weile gemeinsam bei schönem Wetter im Innenhof zusammen.

Quetschekuche

„Mir kerne Quetsche un backe Quetschekuche“
Zu jeder Villmarer Kirmes gehört traditionell der „Quetschekuche“.
20 Kilo Zwetschgen standen bereit und wollten gekernt und für den Kuchen vorbereitet werden.
Viele fleißige Hände machten sich mit viel Freude und Eifer an die Arbeit.
Dann wurde der Kuchen belegt und gebacken.
Das ganze Haus duftete nach dem köstlichen Kuchen und machte Lust auf die bevorstehende Kirmes.

Wussten Sie schon…

… dass Pflaumen und Zwetschgen zur Familie der Rosengewächse gehören?
Des Weiteren zählen sie genau wie Kirschen, Aprikosen und Pfirsiche zum Steinobst.
Über 2.000 Pflaumensorten gibt es weltweit; in Deutschland spielen etwa 25 Sorten eine
Rolle.
Die bekanntesten sind Hauszwetschge, Bühler Zwetschge, Cacaks Schöne, Cacaks Fruchtbare, Cacaks Beste, Auerbacher und Hanita.

Modenschau

Am 29. August war wieder das Modemobil bei uns zu Gast.

Da der Wettergott uns wohl gesonnen war, konnte die Modenschau in unserem Innenhof stattfinden.

Frau Anacker hatte ihr Modemobil reichlich voll gepackt und brachte uns eine große Kollektion mit.
Bevor es los ging, stärkte man sich zuerst einmal mit Kaffee und Kuchen.

Unsere Models machten sich dann für den Catwalk bereit.
Frau Marianne Führer, Frau Hertha Weber und Frau Adele Kral waren mächtig aufgeregt.

Sie führten auf unserem Laufsteg im Innenhof tolle Seniorenmode vor und meisterten ihre Aufgabe mit Bravour.

Als Dankeschön bekamen sie von Frau Anacker eine schöne Sonnenblume  überreicht und von allen Anwesenden einen großen Applaus.

Im Anschluss bestand die Möglichkeit einzukaufen.

Zum Abschluss des schönen Nachmittags wurde gemeinsam gegrillt und man saß noch lange draußen und genoss gemeinsam den lauen Sommerabend.

Sommerfest

Am 19. August fand das diesjährige Sommerfest in unserem Senioren-Zentrum Lahnblick statt.
Das Wetter war gut und so konnte das Fest beginnen.
Einrichtungsleiter Viktor Kelm begrüßte alle Gäste und schon konnte es losgehen.

Die „Lahnblickfunken“ hatten ihren Auftritt.
Zum Lied „Ich möcht gern dein Herz klopfen hören“ ließen unsere Bewohner ihr Stoffherz klopfen.
Dann kam das „Fliegerlied“ und animierte alle Gäste zum Mitmachen.
Es gab großen Beifall für die „Funken“.

Bei Kaffee und Kuchen ging das Programm in gemütlicher Runde weiter.
Jetzt hatten die Nachwuchsballetts der Feuerwehr und des Quartettvereins ihren Auftritt. Ohne eine Zugabe durften sie nicht aufhören.

Für die musikalische Untermalung sorgte Alleinunterhalter „Markus Cäsar“.

Als alljährlicher Höhepunkt folgte die Tombola.
Zahlreiche Villmarer Geschäftsleute hatten uns sehr großzügig mit Spenden versorgt und so gab es tolle Preise zu gewinnen.
Vielen Dank an die großzügigen Spender!!!

Kulinarisch ging es danach mit einem leckeren Grillbuffet weiter.
Ein Knaller war das leckere Spanferkel, das Metzgermeister Alexander Weimer selbst filetierte.
Außerdem gab es noch Steaks, Frikadellen, Würstchen, verschiedene Salate und gegrilltes Gemüse. Eis, Hugo und verschiedene andere alkoholischen und nichtalkoholischen Getränke rundeten das Schlemmerbuffet ab.

Wir danken allen, die mit Ihrem Beitrag zum Gelingen unseres Sommerfestes beigetragen haben.

Herzliche Einladung zum Sommerfest