Icon
Infos unter Tel.:06482/29 10-30
Mitglied der Orpea Gruppe

Mitglied der ORPEA Gruppe

Aktuelles

Verabschiedung Michelle Fiala

Am 28.05.2019 wurde unsere langjährige Mitarbeiterin Michelle Fiala verabschiedet.
Sie kam als examinierte Pflegekraft zu uns, machte dann ihre Ausbildung zur Pflegedienstleitung und übernahm diese Leitungsfunktion.
Michelle möchte sich neuen beruflichen Herausforderungen stellen.
Wir wünschen ihr viel Glück und Erfolg in ihrem neuen Tätigkeitsbereich.

„Erdbeerfest“

Das Erdbeerfest fand am 05.06.2019 statt.

Schon am frühen Vormittag begannen die Vorbereitungen für den Nachmittag.

Die Erdbeeren, frisch angeliefert, mussten gewaschen, geputzt und geschnippelt werden. Fleißige Helfer fanden sich im Wintergarten der „Betreuten Gruppe“ ein, um die Erdbeeren zu bearbeiten und natürlich auch schon ein bisschen zu naschen.

Betreut und unterstützt wurden die fleißigen Bewohnerinnen von unserer Mitarbeiterin Doro.

Das Ergebnis konnte sich sehen lassen…….und hat hervorragend geschmeckt!

Das ist „Elvis“

Elvis ist eine Mischung aus Border Collie und Australian Shepherd.

Er ist der Hund unserer Mitarbeiterin Doro, ist 10 Jahre alt und wurde bei den Maltesern zum Betreuungshund ausgebildet.

Elvis begleitet sein Frauchen von Anfang an zur Arbeit.

Elvis ist sehr beliebt und zaubert so manchem Bewohner ein Lächeln ins Gesicht.

Doro hat immer Leckerlis dabei, damit die Bewohner Elvis füttern und streicheln können.

Und auch Elvis genießt die Streicheleinheiten sehr.

Kreppelkaffee

Am 27.02.2019 fand der alljährliche „Kreppelkaffee“ bei uns im Senioren-Zentrum statt.
Um 14.31 Uhr ging die Veranstaltung mit einem gemeinsamen Anfangs- und Bewegungslied los.
Anschließend wurde Kaffee getrunken und es gab leckere Kreppel.
Alle ließen sich das typische Fastnachtsgebäck gut schmecken.
Mit ein paar Schunkelliedern wurde die Stimmung schon mal angeheizt und alle machten mit.
Viele Bewohner kannten die Texte der traditionellen Fastnachtslieder in- und auswendig.
Dann kamen die „Blauen Funken“ aus Limburg.
Unsere Auszubildende Kim Bertram tanzt in dieser Gruppe mit und hat dieses Highlight für unsere Bewohner organisiert.
13 hübsche, junge Damen erfreuten uns mit einem schwungvollen Gardetanz.
Dafür gab es einen riesigen Applaus.
Doch das war noch nicht alles.
Schnell zogen sich die Mädels um und legten noch einen Showtanz zu Musik von den „Blues Brothers“ aufs Parkett. Das ging natürlich auch nicht ohne Zugabe.
Der Applaus wollte nicht enden und die Tänzerinnen und unsere Bewohnerinnen und Bewohner hatten riesigen Spaß.
Nach den Tanzdarbietungen ging es munter weiter.
Lavinia Klemm, Beatrix Cromm, Anja Cosgun,Doro Erbach, Jenny Gath und Astrid Schneider hatten verschiedene Vorträge und Sketche vorbereitet um die Bewohner närrisch zu unterhalten.
So ging es Schlag auf Schlag.
Zwischen den Vorträgen wurde immer wieder gesungen und geschunkelt.
Die Stimmung war super.
Zum Abschluss der Veranstaltung gab es dann noch Kartoffelsalat und Würstchen und alle erzählten noch Tage später von dieser schönen Fastnachtsveranstaltung.

Fastnacht im Pfarrsaal

Am 20. Februar wurde bei uns in Villmar im Pfarrsaal Fastnacht gefeiert.
Zehn Bewohner und drei Begleitpersonen machten sich auf den Weg um an der Veranstaltung teilzunehmen.
Bunt geschmückt, mit Hütchen und bunten Bändern, wurde die lustige Truppe von unserem ehrenamtlichen Mitarbeiter Hans mit dem Bus zum Pfarrsaal gefahren.
Unsere Plätze waren bereits reserviert und mit leckerem Kaffee und Kreppel begann der Nachmittag.
Die Begleitpersonen Doro Erbach, Kim Bertram und Hans Harvanek erlebten zusammen mit unseren Bewohnern einen schönen und lustigen Nachmittag mit einem närrisch-bunten Programm.
Die Frauen der Pfarrgemeinde hatten sich wieder einmal viel Mühe gegeben, für eine gute Unterhaltung zu sorgen.
Zum Abschluss gab es noch Würstchen mit Brot.
Gut gestärkt und bei bester Stimmung konnte gegen 18 Uhr die Heimfahrt angetreten werden.

Besuch der Schulkinder

Alle Jahre wieder kommt die Schulklasse von Frau Christine Dillmann zu uns, um für unsere Bewohner etwas aufzuführen und im Anschluss gemeinsam zu spielen.
Am 12.12.2018 war es dann wieder soweit.
31 Kinder, mittlerweile 4. Schuljahr, waren gekommen.
Es ist für die Klasse das letzte Weihnachtsfest bei uns im Haus.
Zum Sommer bekommt die Klasse einen anderen Lehrer, einige der Kinder wechseln auf weiterführende Schulen.
Mit ihren mitgebrachten Instrumenten und Requisiten hatten die Kinder wieder etwas Tolles eingeübt.
Sie bekamen viel Applaus für ihre Vorführung.
Die Bewohner strahlten.
Im Anschluss wurden die Tische mit verschiedenen Spielen vorbereitet.
Kinder und Bewohner waren begeistert bei der Sache.
Ein lustiges Quiz war der krönende Abschluss und es wurde viel gelacht.
Die Kinder beschenkten die Bewohner mit selbstgebastelten Karten und Sternen und bekamen vom Haus kleine Leckereien.
Auch Frau Dillmann bekam ein kleines Präsent und versprach auch mit der neuen Klasse wieder zu uns zu kommen.
Wir bedanken uns recht herzlich bei Frau Dillmann und ihren Kindern aus der „4 b“ der Senckenberg-Schule in Villmar.

Winterfest

Am 24.11.2018 fand unser „Winterfest“ statt.
Um 16 Uhr, bei einbrechender Dämmerung, ging es los. Mit Feuerschalen, Fackeln und viel Beleuchtung, wurde der Innenhof unseres Hauses zum Lichtermeer.
Ein Verkaufsstand mit Bastelarbeiten der Bewohner und ein Stand der Familie Heimann aus Dauborn mit mehr oder weniger hochprozentigen Schnäpsen, wurden am frühen Nachmittag schon aufgebaut und hübsch dekoriert.
Für das leibliche Wohl war mit Grill-Würstchen, frischen Waffeln und einer leckeren Gulaschsuppe bestens gesorgt.
Dazu gab es außer Glühwein und alkoholfreien Heißgetränke, auch Kaltgetränke.
Für die musikalische Unterhaltung sorgten die „Singfonie“ aus Weyer und die „Teutonia“ aus Villmar.
Nachdem sich gegen 16.30 Uhr alle interessierten Bewohner und Gäste im Innenhof eingefunden hatten, sangen Chorleiter Ilja Wlobodinski und sein gemischter Chor wundervolle Lieder.
Schnell war der Funke über gesprungen und die Anwesenden klatschen im Takt oder sangen mit.
Dies sorgte für eine feierliche Stimmung im Aussenbereich.
Gegen 17.15 Uhr kam dann der gemischte Chor der Teutonia.
Die Sänger sangen im Wohnzimmer weihnachtliche Lieder und sorgten auch im Haus für eine stimmungsvolle Atmosphäre.
Beide Chöre wurden zum Glühwein eingeladen und blieben noch eine Weile in geselliger Runde.
Im Anschluss wurde gemeinsam zu Abend gegessen und man lies sich Bratwurst, Gulaschsuppe und Glühwein gut schmecken.

Gedenkgottesdienst


In diesem Jahr wurde zum ersten Mal ein ökumenischer Gedenk-Gottesdienst für die verstorbenen Bewohnerinnen und Bewohner gefeiert.
Die Angehörigen, der im Jahr 2018 Verstorbenen, wurden eingeladen und viele waren der Einladung gefolgt.
Pfarrer Michael Vogt und Pfarrer Karsten Adams gestalteten gemeinsam die sehr besinnliche Feier.
Eine besondere Überraschung war der Chor „Runkeler Kantorei“ mit seinem Chorleiter Harald Opiz.
Der feierliche Gesang des Chores, machte diese Feier zu einem besonderen Erlebnis.
Nach dem Gottesdienst blieb man bei einem kleinen Imbiss und netten Gesprächen noch eine Weile beisammen.

Oktoberfest

O’zapft is…..

Am 24. Oktober feierten wir unser Oktoberfest.
Unser Veranstaltungssaal wurde ganz in Blau/Weiß dekoriert und hergerichtet. Man kam sich vor , wie auf den Wiesn!

Bei Blasmusik, Stimmungsliedern und einem kühlen Bierchen gab es einen zünftigen Frühschoppen .

Es wurde geschunkelt und ein paar bayrische Anekdoten zum Oktoberfest wurden zur Erheiterung aller Anwesenden vorgetragen.

Zum Mittagessen gab es typische bayrische Schmankerl.

Es mundete Allen und die Stimmung war prächtig.

Nostalgie Kino

Am 17.10.2018 war ein „Kinobesuch“ in unserer Einrichtung angesagt.

Und wie es bei einer Kinovorstellung so üblich ist, gab es auch selbstgemachtes Popcorn und entsprechende Soft Getränke.

Herr Flick, vom „Filmdienst Kiedrich“ führte den Film „Nachts im grünen Kakadu“  (ein deutscher Revuefilm aus dem Jahre 1957) vor.

Es gab, wie auch früher üblich, einen Spulenwechsel und das typische Geräusch der laufenden Filmrolle.

Der Film war sehr lustig und alle Anwesenden hatten ihren Spaß.