Icon
Infos unter Tel.:0651/14 42-0
Mitglied der Orpea Gruppe

Mitglied der ORPEA Gruppe

Chronik

Trierer Weihnachtsmarkt

Die Senioren der  besuchten die Eröffnung des Trierer Weihnachtsmarkts zusammen mit  Senioren aus dem Stadtteil Trier Nord  und dem Leiter sowie  Bernd Weihmann, Leiter des Bürgerhauses Trier Nord. Bei einer Bastelaktion im Bürgerhaus wurden Weihnachtskarten gestaltet und anschließend an Lebkuchenhäusern befestigt.  Oberbürgermeister Leibe versteigerte diese schönen „Gaben“  zu Gunsten des Café Welcome für Flüchtlinge.
Auch wenn das adventliche Flair und der Glühwein  weihnachtliche Stimmung zauberten, so war es doch bitter kalt und man wärmte sich zwischendurch im Dom auf.

Trierer Weihnachtsmarkt

Kinder und Senioren basteln Weihnachtskarten

Es war eine bunte Gesellschaft, die sich im Bürgerhaus  Trier Nord zu einer  gemeinsamen, kreative Bastelaktion versammelte: Bewohner des Hildegard von Bingen Senioren Zentrum, deren Betreuungskräfte,  Senioren aus dem Stadtteil, zwei Schulklassen der Schule St. Ambrosius kamen zusammen und bastelten Weihnachtskarten. Unterstützt wurden sie dabei von dem Künstler Roland Grundheber,  der der  Gruppe mit vielen guten Tipps zur Seite stand. Diese individuellen Weihnachtskarten wurden dann an Lebkuchenhäusern befestigt um auf dem Trierer Weihnachtsmarkt  versteigert zu werden. Unterstützt wird das Ganze von Herrn Thomas Vatheuer  (Chefredakteur Radio RPR) und die Erlöse der Versteigerung gehen an das Café Welcome für Flüchtlinge!
Jung und Alt hatte große Freude und viel Spaß bei der Gestaltung der Karten. 

Weihnachtkarten basteln

Advent, Advent…

Es war eine wunderbare, vorweihnachtliche Stimmung bei der Adventsfeier mit allem was dazu gehört: duftenden Punch, Gewürz- und Mandelkuchen und weihnachtliches Gebäck. Pianist Bernd Diedrich begleitete auf seine sehr einfühlsame Art den hauseigner Chor bei Advents- und Weihnachtsliedern. Geschichten und Gedichte rund um die Adventszeit zauberten eine festliche Stimmung. Zusammen mit zahlreichen Angehörigen und Senioren aus dem Stadtteil Trier-Nord waren sich alle einig: „Es war ein sehr schöner und gelungener Nachmittag!“

Adventsfeier

Oldies der 70er, 80er und 90er mit dem Duo “ICH und DU“

Die 70er, 80er und 90er Jahre zeichneten nicht nur durch extravagante Mode – man denke an Neon und Flower Power– sondern auch durch flippige Musik. Die Musik der damaligen Zeit ist immer noch sehr beliebt und damit auch heute noch auf Partys beheimatet. Sichtlich viel Spaß bei der Schlagerparty mit dem Duo „ICH und DU“ hatten die anwesenden Senioren, denn Herr Fuchs und seine Partnerin erfreuten alle mit wohlbekannten Schlagern aus dieser Zeit. Hier kamen nicht nur viele schöne Erinnerungen, sondern  es wurde auch kräftig mitgesungen und geklatscht!

Musikalischenachmittag-web

Oktoberfest

Unter dem Motto „Bayern-Gaudi“ fand das diesjährige Oktoberfest statt und wurde durch Diakon Berger mit einem Gottesdienst eingeleitet. Anschließend fand eine Begrüßungsrede durch unsere Einrichtungsleiterin Christina Koras statt. Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt – von frischen Hendln, Fleischkäs über Weißwurst mit süßem Senf bis hin zu Bayrischem Kraut und Klößen – war alles dabei und schmeckte vorzüglich. Nach dem Mittagessen hielt unsere Bewohnerin und Heimbeiratsmitglied  Mathilde Zenz einen lustigen Vortrag über Adam und Eva.


Anschließend erlebten die Senioren r eine Comedy-Show: Klaus Renzel, sorgte mit lustigen Sketchen, Gitarrenspiel und Scherzen für tolle Stimmung und lachende Gesichter. Die Aktivgruppe „Senioren-Zumba“ begeisterte mit einem bayrischen Sitztanz zum Lied „Servus, Gruezi und Hallo“.
Mitarbeiter der verschiedenen Arbeitsbereiche brachten als Oktoberballett die Anwesenden zum Lachen. Und auch Popcorn, Lebkuchen, gebrannte Mandeln rundeten die Feststimmung ab. Bei Live-Musik der „Blue Lady“ schwangen viele das Tanzbein oder sangen ausgelassen zur Musik. Ein rundum gelungenes Fest!
Ein großer Dank  geht an die Mitarbeiter, ohne deren tolle Organisation und Unterstützung ein solch großes Fest nicht möglich gewesen wäre.

mehr
Oktoberfest-(1)-web

Mitarbeiter feiern tolles „Fest zusammen“ auf der Koblenzer Festung Ehrenbreitstein – 1. August 2015

Am 1. August fand auf der Festung Ehrenbreitstein in Koblenz unser Mitarbeiter-Sommerfest statt. Geschäftsführer Dirk Koopmann und Prokurist Frank Lückerath hatten die Mitarbeiter aller neun Häuser der Hildegard von Bingen-Gruppe in Koblenz, Trier, Ulmen, Mainz, Limburg, Wallmerod, Villmar, Mengerskirchen und Niedernhausen zur ersten gemeinsamen Veranstaltung unter dem Motto „Fest zusammen“ eingeladen. Über 400 Kolleginnen und Kollegen, mehr als die Hälfte unserer Mitarbeiter, kamen im Kuppelsaal der Festung beim Sektempfang mit großem Hallo zusammen.

An dieser Stelle vielen Dank an diejenigen Kollegen, die die Spät- und Nachschichten in den Einrichtungen übernommen hatten und deswegen nicht dabei sein konnten!

Dirk Koopmann nutze in seiner Begrüßungsrede die Gelegenheit, allen Mitarbeitern für ihren Einsatz zu danken. Er bat die Einrichtungs- und Pflegedienstleiter aller Häuser auf die Bühne, wo sie ihre jeweilige Einrichtung unter dem Jubel ihrer Kollegen vorstellten. Stellvertretend für die Teams aller neun Häuser sprach er ihnen seinen Dank aus. Dirk Koopmann betonte, dass die Mitarbeiter der Kern des Unternehmens seien.

Um das Pflegeangebot und die hohe Qualität aller Einrichtungen – und somit um die größten Erfolgsfaktoren – sorge täglich sehr engagiert das gesamte Kollegium jedes Hauses. Die Mitarbeiter aus Pflege, Hauswirtschaft und Verwaltung trügen jeweils ihren Teil dazu bei, dass die Häuser der Hildegard von Bingen-Gruppe zu Recht einen so guten Namen in ihrem jeweiligen Umfeld haben.

Bärbel Beck und Marco Collet, die Einrichtungsleiter der Häuser in Koblenz und Mainz, erhielten einen großen Blumenstrauß, ein Weinpräsent und großen Applaus, denn sie hatten unser „Fest zusammen“ mit viel Engagement geplant und organisiert!

Und dann ging es auch schon gleich mit dem leckeren Buffet los. Drinnen im Kuppelsaal und draußen auf der Terrasse bei schönstem Sommerwetter ließ es sich gut schlemmen und genießen. Tolle Musik von DJ Daniel verlockte zum Tanzen, und zwei unserer Altenpfleger legten sogar einen Breakdance aufs Parkett.

Ein Höhepunkt des Abends war der Auftritt von Jutta Beuttenmüller, Assistentin der Geschäftführung in Montabaur, und ihrer Freundin Carmen Trampert als russische Oligarchengattinnen auf Shoppingtour in Koblenz. Bei der treffsicheren Performance im Pelzmantel und mit Gucci-Täschchen blieb kein Auge trocken!

Zauberer Waayatan verblüffte das Publikum mit seinen Tricks rund um Ringe und verknotete Seile und versuchte tatsächlich unseren Geschäftsführer zu hypnotisieren.

Weiterer Höhepunkt der Veranstaltung war die große Tombola, zu der jede Einrichtung einen tollen Preis gestiftet hatte. Den Hauptpreis, ein Apple iPad Air und zwei Tage Sonderurlaub, gewann Edith Bauer aus der Koblenzer Einrichtung – herzlichen Glückwunsch!

Das eigentliche Highlight des Abends war aber ganz einfach die tolle Stimmung! Die wunderschöne Location, die laue Sommernacht, der traumhafte Blick von der Festung auf das Deutsche Eck – unser „Fest zusammen“ war eine rundum gelungene Veranstaltung, und als die Busse nach Mitternacht kamen, um uns abzuholen, hätten wir am liebsten noch weitergetanzt und gefeiert!

mehr

„Pueri Cantores“ zu Besuch im Hildegard von Bingen – Juli 2015

Im Rahmen des 7. Deutschen Chorfestivals “Pueri Cantores” in Trier waren der Aufbauchor des Mädchenchors am Trierer Dom und die Chorkinder der Grundschule am Dom bei uns zu Besuch.

Unter dem Motto „Gott liebt diese Welt“ sangen die Kleinen für unsere Seniorinnen und Senioren, und trotz der großen Hitze genossen Bewohner und Team die schönen Stimmen der Jungen und Mädchen sehr.

Das Gebet zum Chorfestival:

Gott, unser Vater, du liebst diese Welt.

Deine Liebe umfängt auch uns: Von verschiedenen Orten und aus vielen Chören hast du uns zusammengeführt.

Gib uns die Kraft, dass wir mit allen Menschen Freude und Hoffnung, aber auch Trauer und Angst teilen.

Hilf uns, dass wir durch unser Singen und unser ganzes Leben deine Liebe in dieser Welt bezeugen.

Darum bitten wir durch Jesus Christus, unseren Herrn.

Amen

mehr

Leckere Fruchtshakes zur Abkühlung – 5. Juli 2015

Normalerweise gehören unsere Waffelnachmittage fest zum Wochenprogramm im Hildegard von Bingen und werden von unseren Seniorinnen und Senioren heiß geliebt.

Doch bei dem warmen Wetter, das zurzeit in Deutschland herrscht, haben wir die Waffeln kurzerhand durch erfrischende Fruchtshakes ersetzt.

Zur Auswahl standen exotischer Vanilleshake, der Klassiker Bananenmilch, erfrischender Minzshake, Schokomilch – das Kinderglück, Gesund& Fit (Orangenjoghurtshake), Tropical-Melonenmilch und fruchtig leckerer Erdbeershake.

Die Bewohner waren begeistert von Geschmack und Vielfalt der erfrischenden Getränke.

Der Phantasie bei der Zusammenstellung der verschiedenen Mixgetränke sind ja keine Grenzen gesetzt und so einen Shaketag machen wir sicher bald wieder!

Elisabeth Jansen feiert ihren 103. Geburtstag – 2. Juli 2015

Von ganzem Herzen gratulierten Einrichtungsleitung Christina Koras und das gesamte Team unseres Senioren-Zentrums Hildegard von Bingen zu einem besonderen Ereignis.

Gestern beging nämlich unsere Bewohnerin Elisabeth Jansen ihren 103. Geburtstag und wurde damit zur ältesten Bürgerin Triers.

Vor Kurzem noch hatte Frau Jansen erwähnt, dass sie gerne mal wieder im Grünen frühstücken würde und so war es Ehrensache für unsere Mitarbeiter der Jubilarin als Überraschung den Geburtstagsfrühstückstisch in unserem idyllisch gelegenen Garten zu decken.

Inmitten grüner Büsche und blühender Blumen dankte die rüstige Seniorin dem Herrgott dafür, dass sie diesen besonderen Geburtstag mit nur kleinen altersbedingten Wehwehchen feiern konnte und nahm gut gelaunt die ersten Glückwünsche ihrer Nachbarn und Freunde entgegen.

Zusammen mit ihrer Familie und vielen weiteren Gratulanten wie Triers Oberbürgermeister Wolfram Leibe und Ortsvorsteher von Feyen/Weismark, Rainer Lehnart, verbrachte Frau Jansen ihren Ehrentag.

Ihr ganzes Leben lang war Elisabeth Jansen der Stadt Trier und vor allem dem Ortsteil Weismark sehr verbunden. Verheiratet war sie nie gewesen, doch hatte sie 50 Jahre lang als Schneiderin gearbeitet und auch fürs Theater Kostüme genäht.

Ein halbes Jahrhundert lang sei sie ausschließlich zu Fuß gegangen – egal, wie weit die Strecke gewesen sei. “Vielleicht ist das ja eines der Geheimnisse ihres hohen Alters”, scherzte einer der vielen Gratulanten.

Für das neue Lebensjahr wünscht sich Elisabeth Jansen, dass alles so weiterläuft wie bisher. “Das Wichtigste ist die Gesundheit.”

Herzlichen Glückwusch, liebe Frau Jansen!

mehr

Auf große Fahrt mit dem „Hildegard von Bingen-Express“ – 20. Juni 2015

Das Sommerfest anlässlich unseres 20jährigen Jubiläums am vergangenen Samstag war rundum gelungen.

Nach einem besinnlichen Gottesdienst zur Eröffnung nahmen Einrichtungsleiterin Christina Koras und Pflegedienstleiterin Annette Millen unsere Besucher in ihren Begrüßungsreden mit auf eine vergnügliche „Reise in die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft“, dem Motto unseres Jubiläums.

Mit Hilfe einer liebevoll gebastelten Eisenbahn, des Hildegard von Bingen-Express, erinnerten Frau Koras und Frau Millen an vergangene „Stationen“ seit Eröffnung unseres Senioren-Zentrums im Jahr 1995 und stellten Bewohner und Mitarbeiter vor.

Nach dem leckeren, sommerlichen Mittagessen, das in unserer hauseigenen Küche zubereitet worden war, hielt das Team ein abwechslungsreiches Nachmittagsprogramm für unsere Seniorinnen und Senioren sowie unsere Gäste bereit.

Der Zirkus Carissima entführte die Besucher mit Akrobatik und Zauberkunststücken in die bunte Zirkuswelt und natürlich durfte auch der Clown mit seiner roten Nase nicht fehlen. Er brachte das Publikum immer wieder zum Lachen und unterhielt mit spaßiger Luftballonmodellage.

Großen Applaus erhielt auch der Ralinger Musikverein Lyra, der bei Kaffee und Kuchen Blasmusik zum Besten gab.

Kinderschminken, eine große Tombola, ein Schmuckstand, Zuckerwatte, Popcorn und leckere Eiscreme, für jeden Besucher war etwas dabei! Gegen Abend ließen unsere Seniorinnen und Senioren heliumgefüllte Luftballons in den Himmel steigen – ein schöner, farbenfroher Abschluss für einen bunten Tag!

Ein herzliches Dankeschön von Einrichtungsleiterin Christian Koras geht an unsere ehrenamtlichen Mitarbeiter und an das gesamte Team des Hauses, ohne deren tolle Organisation und Unterstützung ein solch großes Fest nicht möglich gewesen wäre!

mehr