Icon
Infos unter Tel.:06431/5 90 98-0
Mitglied der Orpea Gruppe

Mitglied der ORPEA Gruppe

Chronik

Es gibt ihn wirklich: Nikolaus im St. Georg! – 6. Dezember 2014

Pünktlich am 6.12. besuchte uns der Nikolaus. Kein Zufall, denn die beiden Namenspatrone des Limburger Doms sind keine Geringeren als St. Georg und St. Nikolaus.

Bei einem gemeinsamen Kaffeetrinken und Weihnachtsliedersingen ließen wir uns reichlich von ihm beschenken.

Danke für den Besuch, lieber Nikolaus! Bis nächstes Jahr grüßen Dich Deine treuen Fans aus St. Georg: die Bewohner und das gesamte Pflegeteam!

Unsere Wünsche für den WERKStadt-Weihnachtsbaum – Dezember 2014

Zur liebgewonnenen Tradition ist es mittlerweile geworden, zusammen mit den Nachbarkindern aus der Kindertagesstätte Villa Kunterbunt den Weihnachtsbaum in der WERKStatdt zu schmücken – und zwar mit unseren Wünschen.

Unsere Bewohner und die Kinder beschriften Wunschsterne mit Dingen, die sie sich unterm Weihnachtsbaum erhoffen. Und die Besucher der WERKStadt-Einkaufsmall können sich einen Stern vom Baum pflücken und höchstpersönlich zum Christkind werden, indem sie den Wunsch erfüllen und das Geschenkpäckchen hier bei uns im Senioren-Zentrum bzw. nebenan in der Kindertagesstätte abgeben.

An Heilig Abend werden die Päckchen dann an die Bewohner verteilt. Auf diesen besonderen Moment freuen wir uns schon jetzt alle. Wie hat die Schriftstellerin Selma Lagerlöff gesagt: „Schenken heißt, einem anderen das geben, was man selber gern behalten möchte.“ Und wir ergänzen: „Schenken heißt, einem anderen das geben, was er sich innigst wünscht.“

Vielen herzlichen Dank schon jetzt an alle, die in der Adventszeit wieder zu „Wunscherfüllern“ werden. Frohe Weihnachten!

Jugendliche der Astrid-Lindgren-Schule zu weihnachtlichem Besuch in St.Georg – Dezember 2014

Regelmäßig kommen Schülerinnen und Schüler der Limburger Astrid-Lindgren-Schule, einer Schule mit den Förderschwerpunkten geistige, körperliche und motorische Entwicklung, zu uns in St. Georg zu Besuch.

Miteinander wird dann gelesen, gespielt und musiziert. In der Weihnachtszeit sind die gemeinsamen Stunden besonders gemütlich, denn außer dem Singen der Lieblingsweihnachtslieder genießen Alt und Jung zusammen leckere selbstgebackene Plätzchen bei Kaffee und Kakao.

Modenschau im St. Georg – 4. Dezember 2014

Ein Hauch von Pariser Couture-Welt lag gestern im Senioren-Zentrum St. Georg in der Luft. Das Modemobil hat mal wieder Station bei uns gemacht.

Die Models führten auf unserem „Laufsteg“ die schöne Wintermode vor, während die Bewohner zu dieser Augenweide auch einen Gaumenschmaus in Form von Kaffee und Kuchen genossen. Danach konnten alle nach Herzenslust stöbern, probieren, kombinieren und plauschen.

Ein gelungener Shopping-Nachmittag, der unbedingt bald wiederholt werden sollte … spätestens wenn der Frühling und die neuesten Trends einziehen…

Alt und Jung backen Plätzchen zusammen – 30. November 2014

Mittlerweile hat das Plätzchen backen des Senioren-Zentrums St. Georg mit der Kindertagesstätte Villa Kunterbunt schon eine echte Tradition.

Wie jedes Jahr Ende November fand auch 2014 wieder unser liebgewonnene Back-Nachmittag mit unseren Nachbarkindern aus der Villa Kunterbunt statt. Die Kinder und unsere Bewohnerinnen haben fleißig geknetet und die Plätzchen ausgestochen. Den Duft der frisch gebackenen Plätzchen hatte man im ganzen Erdgeschoss in der Nase.

Anschließend wurden die Plätzchen auch hübsch verziert, damit sie nicht nur für den Gaumen, sondern auch fürs Auge ein Genuss sind … und – wir geben es zu! – ein paar wurden auch schon direkt in unserer schönen nostalgischen Bewohner-Küche genascht.

Denn eines ändert sich auch im Alter nicht: Die beste Methode, die Wartezeit aufs Christkind abzukürzen ist, sie sich zu versüßen! Und das tun wir alle am liebsten mit den leckeren selbstgemachten Weihnachtsplätzchen.

Wir wünschen allen eine schöne Adventszeit und laden alle ein, uns mal in der gemütlichen, kerzenbeleuchteten Adventszeit im Senioren-Zentrum St. Georg zu besuchen.

Stimmungsvoller Adventsmarkt mit musizierenden Marienschülerinnen – 29. November 2014

Wieder einmal bestand der traditionelle St. Georg-Adventsmarkt aus prachtvollen Ständen mit Schmuck, Adventsgestecken und Weihnachtsdekorationen.

Die zahlreichen Besucher spazierten über den liebevoll geschmückten Markt im Senioren-Zentrum St. Georg und ließen sich von der feierlichen Adventsstimmung anstecken. Dazu trugen besonders die Schülerinnen der Limburger Marienschule bei, die für unsere Bewohner adventliche Lieder sangen und auf der Flöte vortrugen.

Außerdem hatten die jungen Damen auch „Gebäck im Gepäck“ und verkauften leckere selbstgebackene Plätzchen und Kuchen an ihrem eigenen Stand. Die großen und kleinen Besucher waren sehr zufrieden mit der kulinarischen Versorgung: Man hatte die Wahl zwischen Kartoffelpuffern, Waffeln, Glühwein und Punsch.

Einrichtungsleiter Frank Lückerath bedankte sich bei allen Beteiligten für die spitzenmäßige Vorbereitung des großen Adventsereignisses im Haus St. Georg. Sein ganz besonderer Dank galt dem Betreuungs- und Küchenteam sowie den Marienschülerinnen, die mit ihrer Musik den rundum gelungenen Tag krönten.

mehr

Wow – St. Georg und Haus Lahnblick laufen mit beim Frankfurt Marathon – 26. Oktober 2014

Der vergangene Sonntag war für einige unserer Mitarbeiter ein absolutes Highlight. Acht Läuferinnen und Läufer aus St.Georg und Haus Lahnblick in Villmar hatten für den Staffelwettbewerb des 33. Frankfurt Marathon gemeldet. Schon früh morgens ging es mit dem Zug und einer gutgelaunten Fan- und Betreuercrew ab in die Mainmetropole.

Zusammen mit 11.652 anderen Läufern starteten Jens Klinger, Matthias Englisch, Astrid Schneider, Judit Orgler, Jessica Wlochowitz, Mary Njau Wanjiru, Andrea Katzenberger und Mourath Larche am Frankfurter Messeturm in zwei Staffelmannschaften.

War das ein Getümmel! Auch die mitgereisten Betreuer hatten ein ordentliches Pensum zu bewältigen, denn alle wollten rechtzeitig per S- oder U-Bahn an den Übergabestellen des elektronischen Staffelholzes sein.

Sicher lag es auch am begeisterten Anfeuern und an der top Verpflegung durch die Hildegard-von-Bingen-Fans, dass alle acht Läuferinnen und Läufer das Ziel erreichten und tolle Zeiten liefen. Hut ab vor dieser super Leistung!!!

Zwar wurde die angestrebte Laufzeit von unter vier Stunden nicht „geknackt“, aber alle waren so stolz den Wettbewerb gemeistert zu haben, dass sofort vereinbart wurde, auch im nächsten Jahr wieder dabei zu sein. Die Stimmung war jedenfalls spitze und wer weiß – vielleicht können in 2015 dann sogar 3 Staffeln gemeldet werden!

Ein herzliches Dankeschön geht an Marathon-Man Jens Klinger, der sich um die Meldung und um die Organisation unseres tollen Laufevents gekümmert hatte. Marathonis und mitgereiste Fans waren sich einig – das war ein fantastischer Tag!

mehr

St. Georgs Bewohner besuchen das Limburger Oktoberfest – 21. Oktober 2014

Gerne folgten unsere Seniorinnen und Senioren am 21. Oktober 2014 der Einladung zum Limburger Oktoberfest. Charlene Hammer von der Eventagentur NA+1 hatte als Veranstalter zum neu eingeführten Tag der Inklusion in Kooperation mit der Lebenshilfe Limburg eingeladen.

Ziel der Veranstaltung war es, Menschen egal ob jung oder alt, mit oder ohne Handicap, zusammenzubringen und im Rahmen des Oktoberfestes ein gemütliches Beisammensein zu organisieren. Und das ist voll gelungen!

Rund 30 unserer Bewohner und viele Mitarbeiter aus der Sozialen Betreuung und dem gesamten Team des St. Georg waren begeistert von der tollen Stimmung auf der Limburger Wiesn. Alle genossen die leckeren, bayrischen Schmankerln und tanzten zur zünftigen Musik – das klappt sogar im Rollstuhl!

Am besten gefielen uns die Wolpertinger Buam, die auch schon oft bei uns in St. Georg zu Gast waren und die in unseren Seniorinnen und Senioren einen treuen Fanclub haben.

Vielen Dank an NA+1 für die Einladung zur tollen Veranstaltung und an Georg Weimer von der ABID GmbH, der die Fahrten zum Festgelände organisiert hatte.

mehr

Kartoffelfest in St.Georg – alles rund um die tolle Knolle – 16. Oktober 2014

Bei unserem Kartoffelfest in der vergangenen Woche spielte die tolle Knolle, der Liebling der Deutschen, die Hauptrolle. 60kg Kartoffeln verspeisen die Bundesbürger durchschnittlich pro Kopf und Jahr – kein Wunder, dass in vielen Ländern deutsche Touristen wegen ihrer Vorliebe scherzhaft “Kartoffeln” genannt werden!

In der Vorbereitung des Kartoffelfests verbrachten unsere Bewohnerin Carmen Schmitz, Alltagsbegleiterin Carola Lehmann und Frau Gobell, eine unserer fleißigen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen, den Vormittag mit dem Schälen vieler, vieler Kartoffeln.

Anschließend wurden die Kartoffeln gerieben, mit Zwiebeln und Gewürzen fein abgeschmeckt und zu knusprigen Reibekuchen ausgebacken, die bei unseren Bewohnern großen Anklang fanden.

Zum bunten Kartoffelbuffet steuerten die Mitarbeiterinnen unserer Küche leckere Kartoffelsuppe, Bratkartoffeln, Püree, Gratin und Ofenkartoffeln bei. Es wurden Geschichten rund die “Kartoffel” vorgelesen und Wissenswertes zum Thema erzählt.

Viele unserer Bewohner berichten gerne mit einem Lächeln von ihren Kinder- und Jugendjahren, in denen sie noch selbst auf den Feldern Kartoffeln aufsammelten. Solche gemeinsamen Erinnerungen und das Beisammensein genießen unsere Seniorinnen und Senioren am liebsten – unser Kartoffelfest war eine runde Sache!

mehr

St. Georg-Bewohner treffen „Momo“ beim Limburger Lesedom – 10. Oktober 2014

Zusammen mit Irmgard Wichtrup von der Sozialen Betreuung besuchten unsere Bewohner Klaus Schröder und Anna Maria Katt den Limburger Lesedom, der in diesem Jahr zum ersten Mal ganz in unserer Nähe, in der WERKStadt Lounge, stattfand.

Drei Tage lang stand Limburg – genau wie Frankfurt und seine Buchmesse – ganz im Zeichen der Literatur. Acht Autoren fanden in den vergangenen drei Tagen den Weg nach Limburg, um hier aus ihren Büchern zu lesen.

Ein ganz besonderes Schmankerl war der Auftritt der Schauspielerin Radost Bokel, die in der Verfilmung von Michael Endes Jugendbuchklassiker “Momo” in den achtziger Jahren die Titelrolle gespielt hatte.

Als Elfjährige setzte sie sich im Casting gegen hunderte Mitbewerberinnen durch. Für ihre Rolle wurde sie unter anderem mit dem „BAMBI“ und dem „François-Truffaut-Preis“ ausgezeichnet.

Derzeit tourt sie mit ihrem Schauspielkollegen Jean-Marc Birkholz durch Deutschland und lässt ihre Kinderrolle Momo auf ganz besondere Weise lebendig werden.

Die beiden Akteure lesen aus dem Buch, zeigen dazu auf einer großen Leinwand Szenen aus dem Film und Radost Bokel erzählt von den Dreharbeiten damals in Cinecittà, der Filmstadt bei Rom, wo alle Kulissen für den Film aus Styropor aufgestellt wurden.

In der Pause nahmen sich Radost Bokel und ihr Kollege die Zeit, die beiden St. Georg-Senioren persönlich zu begrüßen. Die hübsche Akteurin unterstrich bei dieser Gelegenheit, dass “Momo” für sie ein altersloses Buch darstellt, dessen Thema so aktuell wie nie zuvor sei.

Die “grauen Herren”, die den Menschen im Buch die Zeit stehlen wollen, gibt es durch die modernen Technologien noch viel mehr als zu Michael Endes Zeiten.

Klaus Schröder und Anna Maria Katt zeigten sich begeistert davon, wie “Momo” und Jean-Marc Birkholz die Figuren mit ihren Stimmen zum Leben erweckten. Gerne möchten sie nächstes Jahr wieder den Limburger Lesedom besuchen!

mehr