Icon
Infos unter Tel.:06431/5 90 98-0
Mitglied der Orpea Gruppe

Mitglied der ORPEA Gruppe

Aktuelles

Nikolauskaffee


Nikolaus von Myra ist einer der bekanntesten Heiligen der Ostkirche. Sein Geburtstag am 6. Dezember wird im gesamten Christentum mit zahlreichen Bräuchen begangen. So war es auch kein Wunder, dass pünktlich zum 6.12. der Nikolaus sich in unserem Haus angekündigt hatte.
Wie schon in den vergangenen Jahren hatten wieder viele fleißige Hände mit großer Freude und Sorgfalt den Speisesaal weihnachtlich hergerichtet und die Tische hübsch eingedeckt und dekoriert. Einrichtungsleiterin, Frau Schneider, begrüßte alle Besucher und hieß sie ganz herzlich willkommen.
Alle freuten sich auf einen schönen Adventsnachmittag und natürlich auf den Nikolaus.
Um die Wartezeit auf die Bescherung zu verkürzen, versorgten unsere Alltagsbegleiterinnen, Ehrenamtlichen und Mitarbeiterinnen der  Hauswirtschaft die Bewohnerinnen, Bewohner und alle Gäste mit Kaffee und leckerem Weihnachtsgebäck.
Nachdem alle das Lied „Lasst uns froh und munter sein“ anstimmten, betrat nach mehrmaligem lauten Anklopfen St. Nikolaus, dargestellt von Pflegedienstleiterin, Frau Anette Nothen, in Begleitung des etwas zerstreuten „Knecht Ruprecht“ alias Alain Hildmann, den Speisesaal und erfreute die zahlreich erschienenen Gäste mit einer überlieferten Geschichte und Gedichten über den Bischof von Myra. Anschließend ging er von Tisch zu Tisch und überreichte jedem Anwesenden ein kleines Geschenk.
Währenddessen wurden im Speisesaal mit großer Begeisterung altbekannte Advents- und Winterlieder gesungen und dazwischen sorgte manches Gedicht, oder besinnliche Texte für eine gemütliche und unterhaltsame Stimmung.
Der Nikolaus verabschiedete sich während der Strophe „Niklaus ist ein guter Mann, dem man nicht genug danken kann…..“ mit dem Versprechen auch nächstes Jahr wieder den Seniorinnen und Senioren seinen Besuch abzustatten.
Im Anschluss daran besuchten St. Nikolaus und sein Knecht Ruprecht auch die bettlägerigen Bewohnerinnen und Bewohner in allen Wohnbereichen, die über den Besuch sehr erfreut waren.
Ganz herzlichen Dank an Frau Nothen und Alain Hildmann für die gelungene Darstellung des Nikolaus und des Knecht Ruprecht.
Ein herzliches Dankeschön geht an alle Helferinnen und Helfer, nicht zuletzt an das Küchenteam, die Haustechnik, Hauswirtschaft und die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf den Wohnbereichen für ihre Unterstützung.

Herzlichen Glückwunsch zum Examen


Unsere beiden Auszubildenden in der Pflege Theresa Gotthardt und Jennifer Buck haben Ihre Ausbildung zur Altenpflegefachkraft erfolgreich abgeschlossen.
Frau Schneider (Einrichtungsleitung) und Frau Nothen (Pflegedienstleitung) beglückwünschten die Damen mit einem Bluemenstrauß und einem kleinen Präsent.
Alle Mitarbeiter sind sehr glücklich, dass die Beiden dem HvB St. Georg erhalten bleiben.
Frau Alicia Misztur, Praxisanleitung, bekam selbstverständlich auch einen Blumenstrauß für Ihre geleistete Arbeit mit den Azubis.

1. „St. Georgs-Kirmes“

„Wem ist die Kirmes“, so schallte es vor einiger Zeit in der Joseph-Schneider-Str. 15.
Wir feierten unsere „erste“ St. Georgs-Kirmes.
„Da unsere Bewohner Kirmesveranstaltungen nur noch sehr selten besuchen können, feiern wir eben selber Kirmes“, erklärt Einrichtungsleiterin Beate Schneider.
Die Feier am Sonntag wurde dann in die bewährten Hände des Teams des Sozialdienstes gelegt, das nicht nur an diesem Tag alle Hände voll zu tun hatte.
Bereits im Vorfeld wurde für die große Tombola gesammelt, Spiele organisiert und Gäste eingeladen.
Auch die Bewohnerinnen und Bewohner packten beim Schmücken und Stellen des Kirmesbaumes kräftig mit an.
Die Gäste waren es auch, die einen großen Teil zum musikalischen Programm beitrugen. Den Anfang hier machte der Musikverein Runkel, der mit zünftiger Blasmusik beim Stellen des Baumes und beim anschließenden Frühschoppen aufspielte.
Für das leibliche Wohl sorgte natürlich wieder unser Küchenteam und die Hauswirtschaft übernahm die Versorgung der Bewohner und der Gäste.
Der Nachmittag lag wieder in den bewährten Händen von Entertainer Ralph Neumann, der mit seiner musikalischen Stimmung den großen Saal zum Beben brachte.
Eine Tombola lockte mit zahlreichen Gewinnen und für Spaß und Unterhaltung sorgten zwischendurch Dosenwerfen und andere Geschicklichkeitsspiele.
Ein weiteres Highlight war natürlich der Luftballon-Weitflug-Wettbewerb.
Die weiteste Strecke eines Ballons wurde mit 680 km bis an die polnische Ostsee erreicht. Alle waren sich darüber einig, dass die 1. St. Georgs-Kirmes ein voller Erfolg war und als fester Bestandteil unserer künftigen Veranstaltungen werden soll.
So wird es auch im kommenden Jahr heißen: „Wem es die Kermes! Uuuus“!

Italienisches Fest


Am 12. Oktober 2018 verwandelte sich der große Speisesaal in das Ristrorante Bellissimo.

Der Saal wurde mit viel Liebe und Engagement durch die Hauswirtschaft, Haustechnik und Soziale Betreuung in ein Restaurant mit wunderbarem italienischen Ambiente verwandelt.

Die Bewohner waren ab 16.00 Uhr zu einem stimmungsvollen Nachmittag eingeladen, der durch die Holzheimer Schoppensänger eröffnet wurde.

Das Programm wurde durch die Auftritte von Petra Rockstroh alias Gianna Nannini und Ivan Allocchio alias Eros Ramazotti mitgestaltet, die bekannte Italo-Hits zum Besten gaben.

Ein weiterer Höhepunkt war das 4-Gänge-Menue mit leckeren italienischen Spezialitäten, welches vom Küchenteam des St. Georg perfekt zubereitet wurde.

Zum Abschluss kamen noch Albano & Romina Power (Annette Nothen u. Beate Schneider) zu Gast und trugen zur Unterhaltung bei.

Ein toller „Bella Italia“ Nachmittag ging zu Ende, aber ein Besuch in der spanischen Tapas-Bar La Sepia ist bereits für nächstes Jahr in Planung. Olé!

Azubi Ausflug

Auch unsere Azubis und deren Praxisanleiterin Frau Misztur nahmen beim diesjährigen Azubi Event im pinup Bowling Center in Koblenz teil.

Die rundum gelungene Veranstaltung hat allen sehr viel Spaß gemacht und sie freuen sich schon auf die Veranstaltung im nächsten Jahr!

Mitsing-Konzert mit Dorothee Laux & Kornelia Gemeiner

Das 3. Mitsingkonzert in diesem Jahr, zum dem das Senioren-Zentrum St. Georg seine Bewohnerinnen und Bewohner wieder einlud, stand ganz unter dem Motto „Alte Schlager aus den 50er und 60er Jahren“.

Dorothee Laux als Solistin am Klavier und mit Kornelia Gemeiner, als melodisches Duo, begeisterten die Teilnehmer wieder mit altbekannten Evergreens und Songs von unerfüllter Liebe, Sehnsucht und Leid u. a. von Interpreten wie Nana Mouskouri, Siw Malmquist, Peggy March und Connie Francis.

Kurze Lückengeschichten in Reimen, vorgetragen von Kornelia Gemeiner, sorgten zwischendrin für eine Auflockerung der musikalischen Vorträge.

Das Publikum sang wieder kräftig mit und einige brauchten für den Text der alten Ohrwürmer auch kein Liederheft.

Wie immer durften am Schluss natürlich der obligatorische Blumenstrauß und der Applaus der zufriedenen Chorgemeinschaft nicht fehlen.

Limburger Ehrenamtstag

Am 15.09.2018 sind wir beim Ehrenamtstag in der Werkstadt in Limburg mit einem Stand von 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr vertreten.

Wir möchten die Menschen, die sich vielleicht ehrenamtlich engagieren möchten, informieren, wie das Ehrenamt bei uns im St. Georg gelebt wird.

Immer unter dem Motto: „Wo das Herz wohnt, sind wir zuhause/ Wo das Herz arbeitet, sind wir zuhause“!

Sommerfest


Am 20. Juli feierten wir bei sonnigem und sehr warmem Wetter unser Sommerfest im Rahmen einer Grillparty.

Kein Wunder, dass da die neu gestaltete Cocktailbar sehr starken Andrang fand, zumal die „Chefin“ die köstlichen Cocktails persönlich mixte.
Im Angebot waren leckere Erfrischungen wie Pina Colada, St. Georgs-Bowle mit Früchten, Blaue Lagune, grünes Meer und andere alkoholfreie Cocktails, die sehr gut schmeckten.

Auch die Eismaschine war an diesem Nachmittag ununterbrochen in Aktion.

Für Stimmung, viel Spaß und gute Laune sorgte der bekannte Parodist und Stimmenimitator Bernd Schmitt, der mit einem tollen Programm von Heinz Erhardt bis Angela Merkel und seinen beiden Puppen mehrfach vom Publikum mit begeistertem Applaus bedacht wurde.

Unser Küchenchef mit seinem Team hatte sich wieder ein tolles Grillbarbecue einfallen lassen, bei dem ein gegrillter Partyschinken ins Auge fiel, der den hungrigen Besuchern auch besonders gut mundete.

Es war ein toller Nachmittag zusammen mit Bewohnern, Angehörigen, Besuchern und Mitarbeitern.

Auch unsere Mittagstischgäste des „Betreuten Wohnens“ waren zu der Feierlichkeit eingeladen und hatten das Angebot dankend angenommen.

Es war definitiv einmal ein „etwas anderes Sommerfest“, resümierte Beate Schneider, die Einrichtungsleitung.

„Wir wollten mal einen neuen Schwung in unser Sommerfest bringen und das ist dank dem großen Engagement unserer Mitarbeiter und den vielen Ehrenamtlichen auch hervorragend gelungen“.

Jahresausflug 2018 – Besuch der Landesgartenschau in Bad Schwalbach

Der diesjährige Jahresausflug führte zur Landesgartenschau nach Bad Schwalbach.
Gut vorbereitet durch den Einrichtungsbeirat und bestens organisiert durch Frau Petra Rockstroh vom Sozialen Dienst mit ihren Mitarbeitern führte die Reise von 59 Teilnehmern, bestehend aus Bewohnerinnen und Bewohnern, der Betreuung, ehrenamtlichen Helfern, Hauswirtschaft und Haustechnik mit dem Bus durch das herrliche Aartal zur schönen Kurstadt im Untertaunus.

Die Hebetechnik des Busses funktionierte und so gelang das Ein- und Aussteigen der Seniorinnen und Senioren auch mit Unterstützung der beiden AZUBIs Lisa Moog und Tigist Ashagree-Kasaw in kürzester Zeit.

Als es sich im Bus herumgesprochen hatte, dass Frau Doris Gotthardt an diesem Tag Geburtstag hatte, gratulierten ihr natürlich alle Fahrgäste und brachten ihr auch ein Ständchen.

Am Zielort angekommen ging es sofort zum vorbestellten Mittagessen.

Die Reisegesellschaft konnte auf dem Wege dorthin bereits erste Eindrücke von herrlichen Blumenrabatten gewinnen und im Eingangsbereich zur Gastronomie wunderschöne Schaudekorationen bewundern.

Die Verpflegung der Gäste gelang auch dank der freundlichen und zuvorkommenden Bedienungen geschwind, so dass im Anschluss daran noch genügend „Freizeit“ zum Erkunden des Geländes zur Verfügung stand.

Als besondere Überraschung zum Abschluss des gelungenen Nachmittags lud Frau Beate Schneider die Gemeinschaft noch zu Kaffee und Kuchen ein.

Dann ging es mit dem Bus wieder in Richtung Heimat, wo die Reisegruppe zufrieden und pünktlich zum Abendessen eintraf.
Die Bewohnerinnen und Bewohner hatten ihre Freude an dem erlebnisreichen Ausflug, das Wetter hatte bis zum Schluss mitgespielt und die Verantwortlichen waren erleichtert, dass alle wieder wohlbehalten zu Hause angekommen waren.

Die Leitung des Hauses bedankt sich bei allen „Mitwirkenden“ für die gute Zusammenarbeit und die Unterstützung bei der Organisation und Durchführung des Ausflugs.

Informationsbesuch Malteser

Zu einem Informationsbesuch um einen Einblick in die Arbeit des Malteser Besuch- und Begleitdienstes mit Hund (BBD mit Hund) zu erhalten, traf sich Landtagsabgeordneter Joachim Veyhelmann mit Verantwortlichen in unserer Einrichtung.
Auf Grund der bisherigen guten Zusammenarbeit und der der guten Kontakte hatte sich der Malteser BBD mit Hund zur Vorstellung seiner Tätigkeit für das Senioren-Zentrum St. Georg entschieden.
Doch der vorgesehene Besuch begann mit einem Aufreger. Während alle gespannt auf das Eintreffen des Landtagsabgeordneten warteten, kam die Hiobsbotschaft, dass Herr Veyhelmann mit seinem Wagen eine Autopanne hatte.
Er konnte daher erst mit einer Verspätung im Senioren-Zentrum St. Georg eintreffen.
Kurzerhand wurde durch die Verantwortlichen der Maltesergruppe umdisponiert, und sie begannen mit ihrem vorgesehen Programm.
Es wurde ein tolles Programm, was sie im Laufe des Vormittags boten und damit alle anwesenden Zuhörer und Zuschauer begeisterten.
Gruppenleiter Jürgen Klemm begrüßte zunächst im großen Saal die Bewohnerinnen, Bewohner und Gäste.
Danach spielte die Veeh-Harfengruppe gekonnt einige Begrüßungslieder, bei denen sofort alle Senioren mit einstimmten.
Im weiteren Verlauf trug Jürgen Klemm einige Gedichte vor und Gesangstalent Hilmar Schmidt schmetterte ein Gesangssolo in den Saal.
Zwischendurch wurden die Seniorinnen und Senioren durch Bewegungsspiele mit farbigen Tüchern und bei einer Liedgeschichte mit Kai Stoiber zur Mitarbeit aktiviert.
Danach begrüßten die Hunde mit ihren Frauchen und Herrchen die Bewohnerinnen und Bewohner, von denen sie bereits freudig erwartet wurden.
In der Zwischenzeit war auch Landtagsabgeordneter Joachim Veyhelmann eingetroffen, der nach einer kurzen Begrüßung durch die Einrichtungsleitung Frau Schneider und Vorstellung durch Gruppenleiter Klemm sich von der Arbeit der Malteser-Gruppe überzeugen konnte.
Zum Abschluss der Vorstellungsrunde spielte Jürgen Klemm auf der Mundharmonika ein Abschiedslied. Danach trafen sich alle in der Empfangshalle zu persönlichen Gesprächen.
Dafür waren eigens im Foyer Stehtische aufgestellt worden und die Küche hatte Getränke und leckere Schnittchen vorbereitet.
MDL Veyhelmann war sehr angetan von der gezeigten Arbeit des Malteser BBD.
Bei einem anschließenden Rundgang mit der Einrichtungsleiterin Frau Schneider durch das Haus zeigte er sich sehr beeindruckt und sprach Frau Schneider ein großes Lob aus, welches Frau Schneider gerne an Ihr Team des St. Georg weitergab.